UNSERE REFERENZEN

Riedel Automatisierungstechnik

Wohnungswirtschaft

2017

Wohnungsbaugenossenschaft Magdeburg-Stadtfeld eG

Magdeburg, Deutschland

BRANCHE: Wohnen & Leben

PRODUKTE: Software I Controller I Sensoren

FOKUS: Energieeffizienz, Komfort

EINSATZORTE: Raum/Zone

WOHNHAUS PFÄLZER PLATZ IN MAGDEBURG

Am Pfälzer Platz in Magdeburg stand bis 1945 ein prachtvolles Gebäude, von dem nach einem Bombentreffer des Zweiten Weltkrieges nur eine Brache übrig blieb. Da neuer Wohnraum benötigt wurde, entschloss sich 2015 die Wohnungsbaugenossenschaft Magdeburg-Stadtfeld eG (WBG), hier einen modernen und repräsentativen Neubau mit 29 individuell geschnittenen Wohnungen zu errichten. Die beauftragte Architektin Sandra Oheim nannte ihren Entwurf „Gläserne Schiffburg“. Das einzigartige Projekt erhielt nach Fertigstellung prompt die Auszeichnung „Bauwerk des Jahres 2017“ vom „Architekten- und Ingenieursverein zu Magdeburg von 1876“. Riedel Automatisierungstechnik durfte an dem Prestigeobjekt mitwirken – mit smarten Systemen zur Steuerung und Effizienzoptimierung der Gebäudetechnik.

Smarte Regelungstechnik hinter einzigartiger Fassade

Dem markanten Standort am Pfälzer Platz war es geschuldet, dass die WBG auf ihrem Filetgrundstück kein Gebäude wie jedes andere errichten wollte. Neben der einzigartigen Fassade mit ihren Vor- und Rücksprüngen sollten auch die überwiegend 3- und 4-Raum-Wohnungen einzigartig werden. Hochwertige Materialien und Ausbauelemente sowie bodentiefe Fenster und Loggien mit Glasbrüstung sollten den Bewohnern eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen. Dazu sollte auch smarte Technik beitragen – und diese sollte Riedel Automatisierungstechnik integrieren: Digitale Regelungen der Fußbodenheizung jedes Raumes, zentrales Heizungsmanagement und digital erfasste Verbrauchsdaten galt es unter anderem zu realisieren.

 

Mehr Komfort, mehr Effizienz, weniger Arbeit

Die Experten von Riedel Automatisierungstechnik entwarfen ein vernetztes System, das den Bewohnern hohen Komfort ermöglicht, ihren Energieverbrauch niedrig hält und der Verwaltung viel Arbeit abnimmt. Es funktioniert folgendermaßen: Im Eingangsbereich jeder Wohnung wurde ein RIEcon WohnungsManager installiert. Über dessen 7-Zoll-Touch-Display können die Bewohner die Wunsch-Temperatur und Nutzungszeit für jeden Raum separat einstellen. Der RIEcon WohnungsManager sorgt dann dafür, dass die gewünschten Werte stets eingehalten werden und regelt beispielsweise die Temperaturen automatisch über die per Kabel angeschlossenen Fußbodenheizungs-Ventile. Um ein Über- oder Unterheizen zu vermeiden, „lernt“ der smarte RIEcon WohnungsManager fortlaufend das individuelle Auf- und Abheizverhalten jedes Raums kennen, bildet daraus eine Heizkennlinie und berücksichtigt diese.

 

Kalender-Funktion und Fernzugriff

Beabsichtigen die Bewohner in Urlaub zu fahren, können sie dies über die Kalender-Funktion dem System mitteilen. Folge: Während der Abwesenheit arbeitet die Heizung automatisch auf Sparflamme und fährt pünktlich zur Rückkehr wieder hoch für den gewohnten Komfort. Sollte sich während des Urlaubs etwas an der Planung ändern – kein Problem. Per Smartphone lässt sich Password geschützt via Internet auf den RIEcon WohnungsManager zugreifen. Einstellungen können so von überall auf der Welt einfach geändert werden.

Zählerablesung digital

Das smarte System von Riedel Automatisierungstechnik kann noch mehr. Digitale Zähler messen eichkonform die Verbräuche von Wärme und Wasser und leiten die Daten via Funk an die RIEcon WohnungsManager weiter. Diese wiederum schicken sie an den übergeordneten RIEcon GebäudeManager im Technikraum. Hier werden alle Verbräuche zentral gespeichert und an den Messdienst zur Erstellung der Abrechnung weitergeleitet. Für die Bewohner entfallen so lästige Termine zur Zählerablesung. Der RIEcon GebäudeManager sorgt zudem dafür, dass die Wärmeversorgung stets optimal funktioniert: dazu erhält er von den RIEcon WohnungsManagern laufend die anstehenden Wärmebedarfs-Werte und regelt die Versorgung mit umweltfreundlicher Nahwärme aus einem Blockheizkraftwerk. Fazit: Die „Gläserne Schiffburg“ ist nicht nur eine Schönheit – sie hat auch sehr attraktive innere Werte.

Hinter preisgekrönter Architektur der „Gläsernen Schiffburg“ am Pfälzer Platz in Magdeburg arbeitet in jeder der 29 Wohnungen ein smartes Regelungssystem von Riedel Automatisierungstechnik.

Wohngebäude Pfälzer Platz in Magdeburg – Technik im Überblick

  • Selbstlernender RIEcon WohnungsManager zur individuellen Regelung der Beheizung jedes Raums und zum Ablesen der Verbräuche.
  • Möglichkeit des Fernzugriffs durch den Mieter via Internet
  • Verbrauchserfassung von Wärme und Kaltwasser sowie Bereitstellung der Abrechnungsdaten